Bitte warten...



Wahlgemeinschaft „Ärzte für Ärzte“-Wiener Mittelbau

WAS WIR ERREICHT HABEN


UNSERE BISHER ERREICHTEN ZIELE

Wir setzen uns seit vielen Jahren für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für Ärztinnen und Ärzte in Wien ein – als Ärztekammermitglieder, Vertreterinnen und Vertreter in unterschiedlichen Gremien, aber auch als Väter, Mütter und Menschen, die neben der Arbeit noch ein Leben haben wollen. Hier einige Beispiele von Forderungen, die wir in den letzten Jahren durchsetzen konnten:


  • Einhaltung der Wochenruhe
  • EU-konforme Arbeitszeiten mit einem optionalen Opt-out
  • Nebengebührenerhöhung
  • Senkung des frühestmöglichen Antritts zur Facharztprüfung
  • Reduktion des Wohlfahrtsfondsbeitrags für Wenigverdiener
  • Einführung der Elternteilzeit auch in der Ausbildung
  • Förderung der Umsetzung des mitverantwortlichen Tätigkeitsbereichs
  • Einführung eines Sonderurlaubs zur Prüfungsvorbereitung
  • Feiertage müssen nicht eingearbeitet werden
Einhaltung der Wochenruhe

Eine Wochenruhe von durchgehend 36 Stunden ist zwar seit 1983 gesetzlich vorgeschrieben, wurde aber nie eingehalten. Wir haben dafür gesorgt, dass sie seit 2013 nun auch konsequent eingehalten wird. In weiterer Folge haben wir auch erreicht, dass die letzten 3 Jahre dementsprechend rückvergütet wurden.

EU-konforme Arbeitszeiten mit einem optionalen Opt-out

Wir haben durchgesetzt, dass die EU-Arbeitszeitrichtlinie (40 Stunden-Woche) endlich auch für Ärztinnen und Ärzte gilt. Weil die Republik Österreich sich bisher nicht daran gehalten hat, wurde ein Antrag auf Staatshaftungsklage mit großer Mehrheit in der Vollversammlung der ÄK Wien beschlossen. Die Klage ist nun in Vorbereitung.

Nebengebührenerhöhung

Unserer Beharrlichkeit ist es zu verdanken, dass es zu einer adäquaten Nachtdienstzulagenerhöhung kam, die nicht nur Sonn- und Feiertage berücksichtigt, sondern erstmals auch den Samstagsdienst entsprechend höher vergütet.

Senkung des frühestmöglichen Antritts zur Facharztprüfung

Der frühestmögliche Antritt zur Facharztprüfung wurde von 56 Monaten auf 44 Monate gesenkt.

Reduktion des Wohlfahrtsfondsbeitrags für Wenigverdiener

Der Wohlfahrtsfondsbeitrag wurde für alle Ärztinnen und Ärzte mit einem Jahreskommen von unter EUR 30.000 brutto gesenkt. Auch der Akonto-Prozentsatz wurde von 10% auf 9% gesenkt.

Einführung der Elternteilzeit auch in der Ausbildung

Wir konnten einen Teilzeitturnus nach der Karenz durchsetzen. Sprich: Wenn ein Turnusarzt oder eine –ärztin in Karenz geht, kann er oder sie seinen Turnus danach in Teilzeit fortführen.

Förderung der Umsetzung des mitverantwortlichen Tätigkeitsbereichs

Wir konnten die Umsetzung des mitverantwortlichen Tätigkeitbereichs großflächig vorantreiben. Durch die letzte Ärztegesetznovelle (ÄAO 2015) ist nun die Umsetzung des Bereichs zur Vergabe von Ausbildungsberechtigungen gesetzlich vorgeschrieben.

Einführung eines Sonderurlaubs zur Prüfungsvorbereitung

Wir konnten Sonderurlaube für Fortbildungen und zur Prüfungsvorbereitung in den Spitälern des Wiener KAV (Krankenanstaltenverbund) durchsetzen.

Feiertage müssen nicht eingearbeitet werden

Wesentlicher Erfolg bei den Arbeitszeitverhandlungen mit dem KAV ist, dass Feiertage nicht eingearbeitet werden müssen, sondern die Sollarbeitszeit reduzieren.

Wahlgemeinschaft „Ärzte für Ärzte“-Wiener Mittelbau

Wir sind ein Zusammenschluss von mehreren Fraktionen, die ihre Kräfte gebündelt haben – für bestmögliche Arbeits- und Lebensbedingungen für alle Ärztinnen und Ärzte in Wien.

Newsletter

Unsere Forderungen

Wir setzen uns für alle Ärztinnen und Ärzte in Wien ein – sowohl für die niedergelassenen als auch die angestellten.

© 2016 Wahlgemeinschaft Ärzte für Ärzte - Wiener Mittelbau